Die Geschichte der Stadt Delitzsch
1474 Der Rat der Stadt kauft das neben dem neuen Rathaus liegende Grundstück und beginnt den Bau eines größeren Rathauses (Vollendung 1497)
1516 Erbauung der Hospitalkapelle
1518 Grundsteinlegung für die Marienkirche
1539 Einführung der Reformation nach dem Tod des Herzogs Georg, einem Gegner Luthers
1548 Herzog Moritz von Sachsen erhält die Kurwürde. Delitzsch wird kurfürstliche Stadt.
1606 Der Gasthof "Zum weißen Ross" entsteht durch Verleihung des Rechtes zu beherbergen und auszuspannen.
1644 Das Schloß und Teile der Stadtmauer werden durch schwedische Besatzung zerstört
1656 Durch Teilung des Kurfürstentums Sachsen fällt Delitzsch an das Herzogtum Sachsen-Merseburg bis zum Erlöschen dieser Linie 1738.
Zur Seite 1

Zur Seite 3

Zur Stadtgeschichte